North Cleaning Services Gebäudereinigung Hamburg

North Cleaning Services Gebäudereinigung Hamburg

Das Gebäudereiniger Blog - Infos und Aktuelles aus der Gebäudereinigung

Das Gebäudereiniger Handwerk

Zahlen und Daten in der Reinigungsbranche

Das Handwerk der Gebäudereinigung zählt zu den tätigkeitsstärksten Branche Deutschlands. Die Leistungen der Gebäudereinigungsunternehmen wurden in letzten Jahren durch ethlich neue Tätigkeitsfelder zugenommen. Die Gebäudereinigung beinhaltet in dieser Begriffserklärung alles andere als die Innenraumreinigung von Gebäuden sowie die Reinigung von Glasfenster und Fassaden, die zum Kerngeschäft des Reinigungsfirmen zählen, ebenso die Dienstleistungen wie Hol- und Bringdienste, Catering-Services, Hausmeister-Services sowie Grünflächenpflege und den Winterdienst. Die Unternehmensgröße der Reinigungsfirmen reicht vom Einzelunternehmer mit Einmannbetrieb bis hin zum Großbetrieb mit mehreren tausend Beschäftigten.
Laut des Statistischen Bundesamtes für das Reinigungsgewerbe wurde für das Jahr 2012 19.460 Gebäudereinigungsunternehmen mit 616.894 Beschäftigten des Gebäudereiniger-Handwerks Hochgezählt. 42,3 der Arbeitnehmer sind geringfügig, das heißt auf 450 Euro-Basis beschäftigt.
2009 wurden bereits für die Branche 15.411 Reinigungsbetriebe mit 554.281 Geschäftigte gezählt. Auf der gleichen Basis ermittelte Bosch. zusammengenommen 24.413 Gebaeudereinigungen mit 785.944 Angestellten. Dadrin sind beinahe alle Reinigungleistungen enthalten. 2010 gab es 220 tausend Arbeitssuchende, die 10 tausend offenen Stellen in der Reinigungsbranche gegenüber standen. Im Jahr 2004, seit dem Zeitpunk der Abschaffung der Meisterpflicht, wurde der Markt der Gebäudereinigung mit einer Flut neuer Reinigungsbetriebe überschwemmt. 2003 waren es ca. 7000 Firmen gemeldet, ein Jahr danach hat sich diese Zahl fast verdoppelt. Dabei sind neue Markteintritte der Betriebe des Gebäudereinigungshandwers ungebrochen.

Soziologische Faktoren

Das Gebäudereiniger-Handwerk ist eine geschlechtsspezifische Trennung von Aufgaben klar definiert. Die Glas-, Fassaden- und Fensterreinig werden größtenteils von männlichen Reinigungskräften durchgeführt . Die Inennenreinigung, wie zum Beispiel Büroreinigung, Praxisreinigung, Treppenhausreinigung, Haushaltsreinigung werden zu 91,5 % von Frauen bzw. Putzfrauen ausgeübt. 70,5 Prozent der Beschäftigten in der Reinigungsbranche leben in einer partnerschaftlichen Bindung.

Arbeitsbedingungen in der Gebäudereinigung

Was die Arbeitsbedingungen in der Branche angeht, wird diese immer wieder kritisiert. Die Reinigungskräfte üben ihre Arbeit von den Geschäftszeiten, also morgens oder/und nach Geschäftszeiten spät am Abend. Die Reinigungskräfte haben mit schweren Arbeitsbedingungen zu kämpfen. Tätigkeiten mit Bücken, Arbeiten im Freien mit witterungsbedingten, Arbeiten auf Knien, wechselnde Einsatzorte, Arbeiten auf Hocken und über Kopf sowie Tätigkeiten in großen Höhenlagen ist dieser Branche nichts ungewöhnliches. Hinzukommen geundheitsschädliche Belastungen durch Schmutz und Staub.